BAFA-Energieberatung KFW-Energieeffizient bauen Energieeffizient sanieren BAFA-Energieberatung Mittelstand Energieausweis DIBT

 

Eine Vor-Ort-Energieberatung wird ab 01.03.2015 mit max. 800 Euro bei Ein-und Zweifamilienhäusern und max. 1100 Euro bei Wohnhäusern mit mindestens 3 Wohneinheiten durch das Bundesamt für Ausfuhrkontrolle(BAFA) gefördert.

Mit Blick auf den Inhalt des Energieberatungsberichtes kann der Kunde wählen zwischen:

Sanierung des Wohngebäudes (zeitlich zusammenhängend) zum KFW- Effizienzhaus - Komplettsanierung
oder
eine umfassende energetische Sanierung in Schritten mit aufeinander abgestimmten Einzelmaßnahmen
Ausschnitte aus einem Energieberatungsbericht :

Energie-Beratungsbericht zur Vor-Ort-Beratung

gemäß der Richtlinie über die Förderung der Energieberatung in Wohngebäuden vor Ort - Vor-Ort-Beratung - des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie vom 12. November 2014

Objekt

Fam. Rüdiger Grünfink

 

Grünstraße 32

 

6761256 Grünhausen

Aktenzeichen:

 

Auftraggeber

 

 

 

 

 

Berater

Elko Vopel

 

Vopel-Ingenieurbüro für Haustechnik

 

Wolfstraße 11

 

99734 Nordhausen, Thüringen

 

nur gültig mit Unterschrift

 

 

 

99734 Nordhausen, Thüringen, 9.3.2015

verwendete Software: EVEBI Version 8.1.0 der Firma ENVISYS GmbH & Co. KG

Berechnung nach: DIN V 4701-10 / 4108-6 in Verbindung mit der EnEV 2014

1 Zusammenfassende Darstellung

1.1 Effizienzhaus-Niveau - Ziel der Sanierung

Nach Durchführung aller vorgeschlagenen Energieeffizienzmaßnahmen kann ein KfW-Effizienzhaus  70 erreicht werden.

Sanierung in einem Zug

Sie können die Sanierung in einem Zug umsetzen. Dies erspart mehrfache Kosten für Baustelleneinrichtung, vereinfacht die Schnittstellen und Bauausführung und ermöglicht eine optimale Ausnutzung von Fördermitteln. Allerdings müssen Bauteile vor Ende der Lebensdauer erneuert werden.

Schrittweise Sanierung

Sie können die Sanierung schrittweise in Sanierungspaketen (=Maßnahmenpakete) durchführen. Dabei ist eine optimale Reihenfolge der Sanierungspakete wichtig, um Kosten zu reduzieren und Bauschäden zu vermeiden.

Sie haben sich für eine Sanierung in einem Zug entschieden.

 

1.2 Das Sanierungspaket: "Variante 8 KFW-Effizienzhaus 70"

Nachfolgend wird das Sanierungspaket: Variante 8 KFW-Effizienzhaus 70 - Ziel der Sanierung - vorgestellt.

Das Sanierungspaket erreicht das KfW-Effizienzhausniveau: KfW-Effizienzhaus 70

1.2.1 Das Sanierungspaket im Überblick

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1.2.2 Energetische Werte, Wirtschaftlichkeit und Umwelteigenschaften im Überblick

Variante

Ist-Zustand

Variante 8 KFW-Effizienzhaus  70

Einheit

Einsparung

energetisch

                   

                                     

                  

 

Primärenergiebedarf    

  104.347

  44.639

[kWh/a]  

57,2 %

Primärenergiebedarf / m²

239,9

102,6

[kWh/m²a]

 

Endenergiebedarf       

  94.763

  40.212

[kWh/a]  

57,6 %

Endenergiebedarf / m²  

217,8

 92,4

[kWh/m²a]

 

Heizlast               

41,7

22,7

[kW]     

 

Jahresnutzungsgrad     

0,796

0,972

         

 

wirtschaftlich

                   

                                      

        

 

Energiekosten / Jahr   

   6.942

   3.003

[€/a]    

56,7 %

Energiekosten / Monat  

  579

  250

[€/Monat]

 

Energiekosten /m²      

15,96

 6,90

[€/m²a] 

 

Gesamtinvestition1)

                                 

  71.688

[€]       

 

abzgl. Instandsetzungskosten2)

                      

      0

[€]      

 

abzgl. Förderung3)

                            

  19.085

[€]      

 

Investition4)    

                                  

  71.688

[€]      

 

Investition /m²        

                                  

7.16877824

[€/m²]  

 

Amortisation5)   

                                  

   17

[Jahre]   

 

mittlere Rendite       

                                  

2,25

[%] 

 

Kapitalwert6)    

                                   

  56.082

[€]      

 

Emissionen    

                                  

                                      

        

 

CO2-Emissionen   

 53,2

 22,8

[kg/m²a]

57,1 %

SO2-Emissionen   

  2,3

  1,3

[g/m²a] 

43,8 %

NO2-Emissionen   

 34,9

 15,0

[g/m²a] 

56,9 %

Staub                  

  1,0

  0,4

[g/m²a] 

54,6 %

1)  Gesamte Investition ohne Abzüge, hier kommen ggf. noch weitere Kosten hinzu (Planungskosten etc.)

Hinweis zu den Investitionen

Bei der Ermittlung der Kosten wurden Annahmen getroffen. Die genannten Investitionen entsprechen nicht den Vollkosten. Es können weitere, hier nicht genannte Kosten, wie Planungskosten, Ausstattungskosten, Umbaukosten etc. hinzukommen.

Energetische Bewertung des Gebäudes

Das folgende Bild zeigt Ihnen die Energieverbrauchskennzahl sowie den Primärenergiebedarf vor und nach Durchführung der Maßnahme(n):

 

Hinweis: Bei dieser Grafik handelt es sich um die Berechnung mit individuellen Randbedingungen. Eine Abweichung der Ergebnisse zur Berechnung nach EnEV mit normierten Randbedingungen (Energieausweis) ist dadurch gegeben.

Einsparung Energiekosten

Die Energiekosten sinken von 6.942 € im Jahr auf 3.003 € im Jahr nach der Sanierung. Das entspricht einer Einsparung von 56,7 %

Amortisation

Das Sanierungspaket amortisiert sich nach ca. 17 Jahren.

1.3 Vorteile der energetischen Sanierung

-      Energiekosteneinsparungen bis zu 90 %

-      Langfristige Absicherung des Lebensstandards der Bewohner durch überschaubare Heizkosten

-      Kostensicherheit durch geringere Abhängigkeit von Energiepreisschwankungen

-      Steigerung des Wohnkomforts und höhere Behaglichkeit durch Vermeidung von Zugerscheinungen, höhere Oberflächentemperaturen, bessere Temperaturverteilung in den Räumen, Vermeidung von Fußkälte etc.

-      Langfristige Sicherung der Vermietbarkeit durch höheren Wohnstandard

-      Geringere Gefahr von Schimmelpilzbildung durch höhere Oberflächentemperaturen

-      Wertsicherung des Gebäudes durch Umwandlung von Energiekosten in Investitionen

-      Ästhetische Aufwertung des Gebäudes

-      Verbesserung des Schallschutzes durch dichte Fenster

-      Verbesserung des sommerlichen Wärmeschutzes

-      Imageaufwertung und Beitrag zur Verbesserung des sozialen Umfeldes

-      Schutz der Umwelt durch Einsparung von Energie und Reduzierung von CO2-Emissionen

1.3.1 Beschreibung der Sanierungsmaßnahmen

Im Folgenden werden die einzelnen Maßnahmen des Sanierungspaketes beschrieben.

1.3.1.1 Decke nach unten dämmen

Eigenschaften der Maßnahme

 

Daten der Dämmung

 

 

 

 

Materialdicke

 

 

15,00

cm

Wärmeleitfähigkeit des Materials

 

 

0,035

W/mK

Nutzungsdauer

 

 

40

Jahre

Wärme übertragende Fläche

 

 

    318,90

angewendet auf folgende Bauteile:

Fläche1)

Kosten

U-Wert alt / neu

 

Fußboden1OG

    138,00 m²

    6.900 €

0,56 / 0,16

W/m²K

Fußboden 1OG Hinterhaus

     92,50 m²

    4.625 €

0,56 / 0,16

W/m²K

Fußboden Hinterhaus2

     88,40 m²

    4.420 €

0,26 / 0,12

W/m²K

Summe

    318,90 m²

15.945 €

entspricht 50

€/m²

1) hierbei handelt es sich um die Investitionsfläche, diese kann von der Wärme übertragenden Fläche abweichen

1.3.1.2 Deckendämmung oben, Dämmplatten begehbar

Eigenschaften der Maßnahme

 

Daten der Dämmung

 

 

 

 

Materialdicke

 

 

20,00

cm

Wärmeleitfähigkeit des Materials

 

 

0,035

W/mK

Nutzungsdauer

 

 

40

Jahre

Wärme übertragende Fläche

 

 

    183,00

angewendet auf folgende Bauteile:

Fläche1)

Kosten

U-Wert alt / neu

 

Decke zum Dachraum Vorderhaus

    138,00 m²

   10.626 €

0,76 / 0,14

W/m²K

Decke zum Dachraum Hinterhaus

     45,00 m²

    3.465 €

0,55 / 0,13

W/m²K

Summe

    183,00 m²

14.091 €

entspricht 77

€/m²

1) hierbei handelt es sich um die Investitionsfläche, diese kann von der Wärme übertragenden Fläche abweichen

1.3.1.3 Deckendämmung oben, nicht begehbar